Skip to content

Rad und Reisen im Stubaital

März 22, 2012

Mit einem Wegenetz von 720 km und rund 13.000 Höhenmetern, allesamt nach dem MTB Modell Tirol beschildert, hat das Stubaital in Sachen Mountainbiking neue Maßstäbe gesetzt. Inmitten der unzähligen Dreitausender der Stubaier Alpen lockt eine unvergleichliche Bikeregion die mit faszinierenden Ausblicken besticht.
Stubaital: Durch die attraktiven Bikerouten in jedem Schwierigkeitsgrad – angefangen bei gemütlichen Radtouren bis hin zu schweißtreibenden Höhentouren -, den gemeinsamen Bikepark mit der Ferienregion Wipptal und die Bike-Akademie hat sich das Stubaital als Bikeparadies positioniert. Egal ob Extrembiker, sportlich ambitionierte Mountainbiker oder Genussradler, das Stubai überzeugt durch seine Vielseitigkeit und das auf die Bedürfnisse der Biker abgestimmt Service-Angebot.

23 einheitlich ausgewiesene Routen leiten Anfänger und Profis durch die Stubaier Bergwelt hinauf in Höhenlagen bis zu 2.700 Metern. Das Mountainbike-Routennetz im Stubaital verfügt über passende Trails für jeden Anspruch. Die Touren führen durch traumhafte, bunt blühende Wiesen und schattige Wälder, entlang schottriger Forstraßen oder Almwegen. Zum Einkehren laden urige Hütten und Almen am Wegesrand ein.

Online bestaunen was offline erlebt werden kann
Auf der Website http://www.stubai.at steht Online-Kartenmaterial inklusive GPS-Daten allen Bikern zur Verfügung. Jede Tour wird detailliert mit Höhenprofil, Kilometerangabe und Wegbeschaffenheit dargestellt. Des Weiteren stehen 3-D Simulationen der Routen zur Verfügung, um sich vorab einen Eindruck über die Gegebenheiten im Stubaital zu verschaffen. Eine perfekte Tour-Planung ist somit schon von Zuhause aus möglich.

Gut geführt durchs Stubaital: Mit Bikespezialisten das Tal erkunden

Zahlreiche orts- und fachkundige Guides leben in der Region und begleiten Anfänger und schon geübte Fahrer auf ihren Touren. Dabei erhalten Biker nicht nur fachkundige Fahrtipps, sondern auch den einen oder anderen Geheimtipp über das Stubaital. Eine Vielzahl der Hotels und Gästehäuser hat sich darüber hinaus auf die Anforderungen der Biker spezialisiert.

Stubaier Bike Challenge: Herausforderung für Hobby- und Profisportler

Diesjähriges Highlight für alle Hobby Rennrad- und Mountainbikefahrer ist die drei Stationen umfassende Stubaier Bike Challenge. Auftakt der Rennserie ist das Pfarrachrennen am 08.07.2012 bei dem 740 Höhenmeter auf einer Länge von 6,8 km überwindet werden müssen. Am 01.09.2012 findet das Gleins-Kriterium als 2. Rennen statt, die Starter müssen hier 3.800 Meter und 384 Meter Höhenunterschied bewältigen. Das Abschlussrennen findet am 22.09.2012 statt. Beim 7. Stubaier Mountainking, dem härtesten der drei Rennen, stellen sich die Atheleten 18 km und 750 Metern Höhendifferenz.

Bike-Akademie: Bestens trainiert ins Gelände

Der richtige Umgang mit dem Bike ist besonders im freien Geländer äußerst wichtig, genau das kann in der Bike-Akademie Stubai Tirol, im Adventurpark Fulpmes geübt werden. Beginner und Fortgeschrittene können im Parcours verschiedene Aufgaben meistern um die Basics des Bikens zu erlernen und zu festigen. Der Fokus liegt darauf mehr Sicherheit zu erlangen, um im freien Gelände bestehen zu können.

Bike Park Stubai/Wipptal: Grenzenloses Freeride-Erlebnis

Wer rasante Abfahrten sucht, ist im Bike Park Stubai Wipptal genau richtig. Die Bikeszene findet im Bereich der Bergeralm im Wipptal spektakuläre Downhillstrecken, einen Slopestyle-Parcours und eine bestens ausgestattete Warm-Up Zone. Dem Freeride Bikespaß sind hier keine Grenzen gesetzt.

Bike-Trail Tirol: Mit 32 Etappen quer durch Tirol

Trails mit knapp1.000 km Gesamtlänge und 27.000 Gesamthöhenmetern führen in 32 Etappen durch Tirol, ganz klar, dass viele davon auch
durch das Bike-Dorado Stubaital führen. Egal ob Ausgangspunkt für einen Tagesausflug oder als Durchfahrtsstrecke, im Stubaital warten unvergleichliche, nach dem MTB Tirol Modell ausgezeichnete, Routen auf Biker.

Mit dem E-Bike mühe- und schweißlos in die Bergwelt

Auch weniger trainierten Radfahrern und Anfängern ermöglicht das Stubaital ein müheloses Bikeerlebnis. Dafür steht das E-Bike samt 10 Verleih- und 11 Akku-Wechselstationen für die Gäste bereit. Dank des umweltfreundlichen Elektromotors der E-Bikes wird die eigene Tretkraft bis zu 150% verstärkt, wodurch sich Steigungen mit einer Leichtigkeit bewältigen lassen. Ideale Voraussetzungen also für alle Genussradler.

DAS STUBAITAL – das schönste Tal der Alpen

Das Stubaital in Tirol liegt nahe der Landeshauptstadt Innsbruck und ist durch die Brennerautobahn optimal von Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien zu erreichen. 35 Kilometer lang und umgeben von 80 Gletschern und 109 Dreitausendern präsentiert sich das Stubaital mit seinen fünf Hauptorten Neustift, Fulpmes, Telfes, Mieders und Schönberg. Das Ganzjahresangebot begeistert vor allem aktive Urlauber: Der Stubaier Gletscher, größtes Gletscherskigebiet Österreichs, bietet mit 110 Pistenkilometern Skivergnügen vom Feinsten. Bestens präparierte Pisten erwarten Urlauber auch im Schizentrum Schlick 2000 in Fulpmes, im Familienskigebiet Serlesbahnen bei Mieders oder bei der Elfer Bergbahn in Neustift. Im Sommer locken Wandern
und Klettern, Mountainbiken und Paragliding bei hervorragender Thermik, Nordic Walking, Tennis, Schwimmen und viele andere Sportarten. Ein Fünf-Sterne-Hotel, vier Vier-Sterne-Plus-Hotels, 36 Vier-Sterne-Domizile, viele Drei-Sterne-Häuser, etwa 4.000 Betten in Ferienwohnungen sowie traditionelle Bauernhöfe bieten komfortable Unterkünfte für jeden Anspruch.

Advertisements

From → Österreich

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: